Die Revolution der Bankkarte

2 min 143

Alleine in Deutschland gibt es über 150 Millionen Bankkarten, die täglich weltweit zum Bezahlen benutzt werden. Verbunden sind die Bankkarten mit Girokonten, auf denen es in der Regel keine bis maximal sehr geringe Zinsen gibt. So entsteht bei der hohen Inflation nicht nur ein enormer Kaufkraftverlust, sondern auch verschenktes Zinspotential. Um hier für alle Sparerinnen und Sparer Abhilfe zu schaffen, kombinieren wir mit CashPlus weltweit das erste Mal eine innovative Alternative zu Tagesgeld plus Bankkarte in einem maximal einfachen Produkt. Was die Bankkarte bei CashPlus so interessant macht, erfahrt ihr im Folgenden.

Zinsen, die mit dem besten Tagesgeld mithalten können

Durchschnittlich liegen bei jeder und jedem Deutschen knapp 17.000€ auf dem Girokonto, laut einer aktuellen Studie von Raisin. Wird dieses Geld nicht wie aktuell mit 0%, sondern mit 4,0% im Jahr verzinst, würde sich die Zinsgutschrift nach einem Jahr auf 680€ belaufen. Ganz ohne Aufwand. 

Mit deiner über CashPlus laufenden UnitPlus Bankkarte ist dein Geld am Geldmarkt angelegt und bildet die Wertentwicklung einer Einlage ab, die mit dem kurzfristigen Euro-Zinssatz verzinst ist. Die Europäische Zentralbank berechnet tagesaktuell die Verzinsung, die aktuell bei 3,98% pro Jahr liegt (Stand 20. September 2023). 

Weltweit kostenlos bezahlen

Wie mit einer normalen Bankkarte kannst du auch mit deiner UnitPlus Karte weltweit kostenlos bezahlen. Egal ob offline oder online. Solltest du einmal in einem Land mit einer anderen Währung zahlen, entstehen dir keine Fremdwährungsgebühren. So kannst du dir im Vergleich zu den meisten typischen Bankkarten sogar diese Gebühren sparen, die bei größeren Zahlungen schnell mehrere Euro betragen.

Natürlich funktionieren Zahlungen über Apple Pay und Google Pay ebenso wie beispielsweise das Hinterlegen der Karte in deinem PayPal Wallet. Das Schöne dabei ist, dass auch hier dein Geld bis zur Zahlung überdurchschnittlich hohe Zinsen erwirtschaften kann.

CashBack mit jeder Zahlung

Da CashPlus über einen ETF auch an der Börse gehandelt wird, gibt es wie bei jeder Börsentransaktion die sogenannte Geld-Brief-Spanne. Darüber verdienen die Börsen einen Teil ihrer Erlöse. Wir haben CashPlus so aufgelegt, dass diese Spanne im Durchschnitt bei unter 0,02% liegt. UnitPlus schreibt dir bei jeder Kartenzahlung 0,10% an CashBack gut. Damit werden sogar diese Kosten überkompensiert, sodass du selbst bei jeder Bezahlung noch einen kleinen zusätzlichen Betrag verdienst. 

Tägliche Gutschrift 

Die mit CashPlus verdienten Zinsen werden täglich deinem Portfolio gutgeschrieben und auch automatisch wieder in dein CashPlus reinvestiert. So kannst du deinem Account beim Wachsen zusehen und profitieren optimal vom Zinseszinseffekt

Ständige Aktualität

Deine Zahlungen mit der Bankkarte hängen durch CashPlus direkt von der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank ab. Dadurch bekommst du stets tagesaktuell die beste Verzinsung. Das bedeutet also, dass du bei weiter steigenden Zinsen auch eins zu eins davon profitierst. Erhöht die Zentralbank also beispielsweise den Leitzins um 0,25%, macht CashPlus auch 0,25% an zusätzlichem Ertrag pro Jahr. So musst du kein „Zins-Hopping“ mehr betreiben und bist immer optimal verzinst. 

Zusammenfassend kannst du die UnitPlus Bankkarte weltweit überall wie eine gewöhnliche Bankkarte nutzen, bekommst aber zusätzlich ein integriertes und innovatives Tagesgeldangebot 2.0 mit Zinsen, bei denen sich nicht die Bank, sondern du dich freuen kannst. 

Gesetzlich vorgeschriebener Sicherheitshinweis

Dieser Artikel ist nicht als Anlageempfehlung zu verstehen. Auch wird nicht zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten geraten. Mit der Kapitalmarktanlage sind Risiken verbunden, die zu einem Totalverlust führen können. Eine historische Ertragsentwicklung stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung dar.

Fabian Mohr