Der Zins ist zurück

3 min 239

Seit einigen Monaten können sich Sparende wieder über steigende Zinsen freuen. Gerade das Tagesgeldkonto erfreut sich in Deutschland starkem Zulauf. Mit CashPlus hat UnitPlus ein weltweit neuartiges Tagesgeld 2.0 entwickelt, das klassischen Tagesgeldkonten überlegen ist. Warum das so ist, schauen wir uns heute genauer an.

Das klassische Tagesgeldkonto stellt sich vor

Laut Statista besaßen fast 17 Millionen Deutsche Ende 2023 ein Tagesgeldkonto. Zum Vergleich dazu legen lediglich knapp 13 Millionen Deutsche ihr Geld in Aktien an. Tagesgeldkonten sind also eine sehr beliebte Form der kurzfristigen Geldanlage. Sie ermöglichen jeden Tag flexible Ein- und Auszahlungen und das ohne feste Laufzeit. Man kommt also jederzeit an sein Geld heran und bekommt in der Zwischenzeit für meistens 6 Monate eine attraktive Verzinsung. Der Zinssatz selbst sowie weitere Konditionen werden von der jeweiligen Bank festgelegt und variieren zum Teil deutlich voneinander. Fast immer sind Tagesgeldkonten mit Girokonten verknüpft, ermöglichen es aber nicht, direkt mit ihnen zu bezahlen. Vielmehr muss das Geld dafür erst zurückgebucht werden. Das auf Tagesgeldkonten liegende Geld wird durch die Einlagensicherung bis zu 100.000€ geschützt. 

Was ist Tagesgeld 2.0?

CashPlus von UnitPlus ist kein klassisches Tagesgeldkonto, sondern eine innovative Weiterentwicklung, die die Nachteile eines klassischen Tagesgeldkontos verbessert. Es ermöglicht eine Verzinsung, die direkt an die Notenbankpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) gekoppelt ist. Aktuell beläuft sich die Verzinsung auf 3,73% pro Jahr, wobei die Verzinsung anteilig an Werktagen gutgeschrieben wird. Es gibt keine Auflagen wie Maximalbeträge oder eine Laufzeitbegrenzung auf 6 Monate. Vielmehr passt sich die Verzinsung dynamisch an die Notenbankpolitik an, sodass man stets optimal verzinst wird. Gleichzeitig kann weltweit kostenlos und ohne Fremdwährungsgebühren mit CashPlus bezahlt werden. Das macht die UnitPlus Bankkarte zur zinsstärksten Bankkarte Europas und zur klügsten Art zu bezahlen. Weil das angelegte Geld bei CashPlus als Sondervermögen gewertet wird, sind sämtliche Einlagen auch über die gesetzliche Einlagensicherung hinaus geschützt. Dadurch eignet sich CashPlus auch für größere Guthaben. 

Der Vergleich zählt 

CashPlus

Klassisches
Tagesgeldkonto

Zinsen

3,73%, jederzeit Anpassung an den kurzfristigen Euro-Zinssatz

Im Durchschnitt bei 2,83% (Stand Mai 2024) und das für maximal die ersten 6 Monate. Danach deutlich niedriger, ca. 1%

Zinsertrag

An Werktagen

Monatlich oder vierteljährlich

Laufzeit

Keine Beschränkung

Meist nur 3 bis 6 Monate Zinsgarantie, anschließend häufig > 50% tiefer

Mindest- und Höchstbetrag

unbegrenzt

Oft Maximaleinlage von 100.000€

Sicherheit

Sondervermögen, dadurch in jeder Höhe geschützt

EU-Einlagensicherung bis zu 100.000€

Kosten

0,6% des angelegten Geldes pro Jahr, keine fixen Gebühren

i.d.R. kostenlos, aber an Bedingungen geknüpft (Laufzeit, Girokonto muss eröffnet werden)

Zahlungsverkehr

Jederzeit weltweit kostenlos auch ohne Fremdwährungsgebühren mit der UnitPlus Mastercard zahlen plus 0,1% Cashback

Geld kann auf ein Referenzkonto ein- und ausgezahlt werden, kein direkter Zahlungsverkehr möglich

Infrastruktur

Verzinsung über den Kapitalmarkt. Über ein Portfolio wird die Wertentwicklung einer Einlage abgebildet, die mit dem kurzfristigen Euro-Zinssatz (€STR) + 0,085% verzinst ist

Einlage bei einer Bank

Sicherheit des Zinsertrags

Langfristig voll gegeben, wobei es auf Grund des sogenannten Geld-Brief-Spanne an der Börse zwischenzeitlich zu marginalen Wertanpassungen kommen kann, die langfristig jedoch keine Rolle spielen

Am Laufzeitende bis auf bei einer Insolvenz der Bank voll gegeben

Zinsen sind nicht gleich Zinsen

Häufig werben Banken mit einem Lockzins, der für die ersten 3 oder 6 Monate attraktiv aussieht und dann spürbar abfällt. Laut dem Portal Tagesgeldvergleich.net liegt der durchschnittliche Zins beim Tagesgeld aktuell bei 2,83%. Wir haben uns mit Stand 12. Mai 2024 die effektive Jahresverzinsung angeschaut, also den Durchschnitt der Verzinsung nicht nur der ersten 6 Monate, sondern auch der weiteren 6 Monate. Heraus kommt, dass nach Abzug sämtlicher Kosten CashPlus mit 3,13% das mit Abstand attraktivste Zinsangebot ist. Die weiteren Funktionen, wie die Möglichkeit weltweit kostenlos damit zu Bezahlen (auch ohne Fremdwährungsgebühren) und 0,10% Cashback sind hier noch nicht berücksichtigt.

Fazit

Bei der Auswahl des richtigen Tagesgeldkontos lohnt sich immer ein Blick auf die tatsächliche Jahresverzinsung. Gleichzeitig sollten auch Aspekte der Sicherheit, Flexibilität und die weiteren Auflagen im Kleingedrucken (nur für Neukund*innen, Auszahlungsintervall, Beendigungen wie Eröffnung eines Girokontos etc.) berücksichtigt werden. 

Du möchtest uns deine Meinung sagen oder hast Fragen, dann freuen wir uns von dir zu hören: support@unitplus.eu

Gesetzlich vorgeschriebener Risikohinweis

Dieser Artikel ist nicht als Anlageempfehlung zu verstehen. Auch wird nicht zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten geraten. Mit der Kapitalmarktanlage sind Risiken verbunden, die zu einem Totalverlust führen können. Eine historische Ertragsentwicklung stellt keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung da

Fabian Mohr